Freitag, 25. April 2014

Endlich Fluglehrer

„Nun noch etwas ins flacher werdende Gelände fliegen und dann gleich umdrehen und zurück nach Fiesch“ dachte ich mir, als ich kurz nach Ulrichen an die Basis aufgedreht hatte. Das GPS zeigte eine XC Distanz von 22km an. „Ich kann ja jederzeit wieder hier in die Thermik einsteigen.“


Grimselpass


Ich flog los in Richtung Grimselpass. Schnell wurde mir klar, dass ich bei dem Gegenwind und grossflächigen Sinken nicht weit kommen würde und so drehte ich um in Richtung der letzten Thermik. 
Oh Schreck, hier wird alles durch eine grosse Kumuluswolke abgeschattet. An der ersten Kante fliege ich vorbei, direkt auf die zweite zu, wo ich aber auch keinen Aufwind finde. Ich fliege immer tiefer und mehr in Richtung Tal, aber immer noch im Schatten der Kumuluswolke. 
In Gedanken verfluche ich schon meinen Übermut: „Jetzt hast du für die zusätzlichen 500 Meter alles riskiert! Wenn es nicht bald irgendwo rauf geht landest du noch vor Kilometer 30 im Tal“
Dieser 30 Km Flug ist das einzige was noch fehlt in meiner Fluglehrerausbildung. So nah dran war ich noch nie. Nachdem ich in den letzten Jahren viel Zeit in die Tandem- und Fluglehrerausbildung investiert hatte und Schritt für Schritt all die Prüfungen erfolgreich absolvierte kam das Streckenfliegen viel zu kurz. Mir fehlt die Übung.
24 Km zeigt das GPS an als ich über der nächsten Kannte, immer noch im Schatten, einige starke aber enge Schläuche ausdrehe. Ich mache genug Höhe um an die nächste Kante zu kommen. Diese liegt in der Sonne, die Thermik ist ruppig, aber Hauptsache es geht aufwärts. 

Blick von der Fiescheralp ins Goms

Aletschgletscher

Als ich mich wieder an der Basis befinde Atme ich auf. Mit dieser Höhe sind die 30km auch im Gleitflug zu erreichen. Jetzt bleibe ich aber oben an der Basis und kann so problemlos zurück nach Fiesch fliegen. Sogar für einen Blick auf den Aletschgletscher reicht die Höhe. Nach der Landung gibt es erst mal ein Landebier, während die Erkenntnis langsam einsinkt:


Endlich Fluglehrer!

One happy guy

Hier noch der Link zum Flug auf XContest.org

Keine Kommentare:

Kommentar posten