Montag, 9. September 2013

Hike and Fly Corgémont

Seit Wochen war das Wetter schon schlecht und so machte sich bei mir langsam Flugentzug bemerkbar. Als am Montag ein Zwischenhoch ein kurzes, fliegbares Zeitfenster versprach, nahm ich mir den Nachmittag frei und fuhr nach Corgémont. Schon lange hatte ich mir vorgenommen Hike and Fly auszuprobieren. Die 330 Höhenmeter bis zum Startplatz schienen mir für mein erstes Mal dann auch machbar. Ich wählte einen kleinen Trampelpfad, welcher auf direktem Weg, dafür aber sehr steil zum Startplatz führte. Meine Wadenmuskeln machten sich dann auch schon bald bemerkbar. Das zusätzliche Gewicht am Rücken führt zu mehr Vorlage beim Laufen, was zusammen mit dem steilen Weg doch sehr anstrengend für die Waden war. Nach ca. einer halben Stunde und einigen kurzen Pausen erreichte ich verschwitzt aber zufrieden den Startplatz. Den ganzen Weg habe ich mit Runtastic aufgezeichnet.




Leider war das ganze Gebiet durch Wolken abgeschattet; es schien ein kurzer Flug zu werden. An der hinteren Hügelkette sah ich einige Gleitschirme entlang fliegen, darum entschied ich mich trotzdem zu starten. Es kam wie es kommen musste und ich stand nach 5 Minuten schon wieder am Boden.


Am Landeplatz traf ich aber Wernu, welcher mich mit seinem Auto mit zum Startplatz nahm. Als er sein Delta fertig aufgestellt hatte und wir starten wollten war es noch immer komplett abgeschattet und dazu hatte der Wind noch auf West gedreht.



Nach 10 Minuten fand sich doch noch eine kurze Aufwindphase zum Starten und es gab genug Thermik um sich auf gleicher Höhe zu halten. Damit war nach 15 Minuten aber auch wieder Schluss. Am Landeplatz hatten sich schon einige Piloten versammelt, welche den Tag nicht frei nehmen konnten. Ich packte meinen Schirm zusammen und fuhr nach Hause. Die anderen Piloten kamen anscheinend noch zu bedeutend besseren Flügen als ich, weil sich die Wolken auflösten. Ich sah am späteren Abend einige Schirme in Biel landen. Obwohl die beiden Flüge nur kurz waren, bin ich doch zufrieden mit meinem ersten Hike and Fly. Es hat Spass gemacht und meine Ausrüstung hat sich als wirklich tragbar erwiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten